Deutschlands höchstes und größtes Mittelgebirge – Der Touristenmagnet Schwarzwald

Der Schwarzwald pur | © panthermedia.net /Michael Neininger Der Schwarzwald pur | © panthermedia.net /Michael Neininger

Dicht bewaldet erstreckt sich der Schwarzwald im Südwesten Baden-Württembergs. Mit knapp 11.100 Quadratkilometer grüner Fläche zählt die Ferienregion Schwarzwald zu den größten Deutschlands. Er ist zudem Deutschlands größtes und längstes zusammenhängende Mittelgebirge und Urlaubsziel vieler Touristen. Das Gebiet wird vom Hochrhein im Süden, der Oberrheinischen Tiefebene im Westen und vom Kraichgau im Norden begrenzt. Von Nord nach Süd erstreckt sich die Ferienregion über 150 km und bietet besonders im Osten eine imposante, waldreiche Hochfläche.

Erlebnis- und Erholungsraum Schwarzwald

Statistik: Höhe der Berge im Schwarzwald (Höhe in Metern über NN) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Die nährstoffreichen Buntsandstein-Böden und das raue Klima bieten vielen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten optimale Lebensbedingungen. Besonders für Farne und Moose sind die Verhältnisse perfekt. Das Gebiet ist zudem Heimat der Weißtanne, welche im Schwarzwald ihren wichtigsten Lebensraum weltweit hat. Neben Rot- und Rehwild ist diese Region Lebensraum für verschiedene Baumhöhlenbewohner. Bergwaldvogelarten wie Käuze und Spechte sind vertreten, darunter der sehr seltene Dreizehenspecht. Die über längere Zeit ungenützten Waldgebiete bieten perfekte Bedingungen für seltene Käferarten, Pilze und Flechten.

Die Geschichte des Schwarzwaldes

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2Jua2JTcE1iNm5ZIiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQyMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

In der römischen Spätantike beschrieb der Schwarzwald die östliche Grenze zum germanischen Volk der Sueben, den Vorläufern der Schwaben. Bereits Ende des 10. Jahrhunderts bildeten sich erste Siedlungen. Das Gebiet erwies sich als strategisch wertvoll und über die folgenden Jahrhunderte kam es immer wieder zu Kriegen in und rund um die Region Baden. Reste militärischer Verteidigungsanlagen wie die Barockschanze, Alexanderschanze und die Schwedenschanze, welche aus dem 17. und dem 18. Jahrhundert stammen, sind noch gut erhalten. Einst war der Schwarzwald ein Mischwald, doch durch die intensive Nutzung wurde er fast vollständig entwaldet. Fichtenkulturen bedecken heute große Teile der Region. Auf Grund enormer Niederschlagsmengen und großer Höhenunterschiede wurden zahlreiche Mühlen, Hammerwerke und Sägemühlen betrieben.

Wirtschaftlicher Erfolg durch Bergbau

Bergbau im Schwarzwald | © panthermedia.net /Gerhard Polzin

Bergbau im Schwarzwald | © panthermedia.net /Gerhard Polzin

Die vielfältigen Gebirgszonen machten die Region vor allem für den Bergbau attraktiv. Neben Zink und Blei wurde vermehrt Silber aus dem Gebirge abgetragen. Bereits die Kelten im 5. und 6. Jahrhundert v. Chr. nutzten den Nordschwarzwald zur Eisenerzgewinnung. Nachdem die Pest Baden zu Beginn des 16. Jahrhunderts heimsuchte und der Dreißigjährige Krieg tobte, ging der Bergbau bis auf wenige Gruben stark zurück. Zahlreiche Besucherbergwerke gibt es heute noch zu betrachten. Für Haus- und Schiffsbau wurde ein Großteil des Holzbestandes abgetragen und bis in die Niederlanden transportiert. Nach der vollständigen Rodung des Waldes endete die Forstwirtschaft. Der größte wirtschaftliche Zweig heutzutage ist der Tourismus.

Tourismus im Schwarzwald

Perfetk zum Wnadern und Spaß haben | © panthermedia.net /Christoph H hnel

Perfekt zum Wandern und Spaß haben | © panthermedia.net /Christoph H hnel

Mit 3,5 Millionen Übernachtungen pro Jahr zählt der Hochschwarzwald zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Baden. Dort findet man auch den Schluchsee, den größten See im gesamten Schwarzwald. Verschiedene sportliche Aktivitäten wie Tauchen und Windsurfen erfreuen sich großer Beliebtheit. Der See ist gut zugänglich und für Wanderer bietet er mit der 18 km langen Umrundung einen schönen Tagesausflug. Ein weiterer beliebter Ausflugsort im südlichen Schwarzwald ist der Titisee. Entstanden aus dem Feldberg-Gletscher, begrenzen Moränen seine Ufer. Der Hochschwarzwald bildet mit dem Feldberg (1.500 m), dem Herzogenhorn (1.415 m) und der Belchen (1.414 m) die höchsten Gipfel in Baden. Das Gebirge bietet eine atemberaubende Landschaft und für Wanderer unvergessliche Wege.

Fazit zum Touristenmagnet Schwarzwald

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL05SSjQ2VGNKUTN3IiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQyMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Mehr als sieben Millionen Urlauber und Tagesgäste besuchen jährlich die Ferienregion in Baden. Ob langgestreckte Waldberge im Norden, grüne Wiesentäler im mittleren Schwarzwald oder baumlose Bergkuppen im Süden, die grüne Ecke bietet für jeden Naturliebhaber genau das Richtige. Neben kilometerlangen Wanderwegen mit Blick auf das Gebirge oder erfrischenden Abkühlungen in Seen bietet der Schwarzwald auch kulinarisch einiges. Schwarzwälder Schinken oder die berühmte Kirschtorte sind weltweit bekannt. Im Westen, an der Grenze zu Frankreich, erstrecken sich Weinbauregionen mit Übernachtungsmöglichkeiten im ländlichen Stil. Auch historisch gesehen war die Region Zentrum europäischer Kultur über Jahrhunderte lang. Die Region eignet sich hervorragend für Alleinreisende, Familien oder entspannte Abende zu zweit. Die weitläufige, teilweise unberührte Natur bietet einen perfekten Erholungs- und Erlebnisraum.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Baden – Die schönste Region in Süddeutschland.

Zurück