John Deere, Michelin und Co. – Die größten und erfolgreichsten Unternehmen in Baden

Unternehmen in Baden | © panthermedia.net /Konstantin Gastmann Unternehmen in Baden | © panthermedia.net /Konstantin Gastmann

Im westlichen Baden-Württemberg regiert seit jeher der Erfindergeist und es zählt alleine das Tun. Dies führte in der Vergangenheit dazu, dass sich eine Vielzahl an Weltkonzernen in Baden niedergelassen haben. Sie schaffen eine Vielzahl an Arbeitsplätzen in der Region und fördern den Wohlstand der Bewohner. Baden gehört somit zu einer der beliebtesten Gebiete der Bundesrepublik. Die bekanntesten dieser Weltmarken sind: John Deere Deutschland, Michelin, Phoenix Europe GmbH, EDEKA Südwest und Bilfinger SE.

John Deere Deutschland – Traktoren, Mähdrescher und Co.

6215R Traktor - Quelle: http://www.deere.de

6215R Traktor – Quelle: http://www.deere.de

Gegründet wurde der Mutterkonzern 1837 vom gleichnamigen Hufschmied Illinois/USA. Nach Deutschland kam John Deere erst im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts. An den sechs großen Standorten beschäftigt die deutsche Tochter rund 6.600 Mitarbeiter. Der größte Anteil an der Gesamtproduktion hat das Werk in Mannheim, hier werden 60% aller Traktoren in Deutschland gefertigt. Neben Traktoren, fertigt John Deere Deutschland auch noch erfolgreich Mähdrescher, Häcksler, Rasenmäher, Erntevorsätze und Fahrerkabinen für die globalen Produktionsstätten. Außerdem ist der deutsche Standort im Rahmen der Forschung und Entwicklung ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzerns.

Michelin – Reifen über Reifen

Wie häufig, war auch die Gründung von Michelin ein Zufall, welchem eine Reifenpanne eine Radfahrers im französischen Zentralmassiv vorausging. Bereits 1906 wurde Michelin Pneumatik AG in Deutschland gegründet, bis zum ersten Produktionsstandort in Karlsruhe, vergingen noch 25 Jahre. Heute arbeiten mehr als 8.600 Menschen für den erfolgreichen Reifenspezialist. Neben Karlsruhe, als Deutschlands Hauptsitz, ist Michelin noch in Bamberg, Trier, Landau in der Pfalz, Homburg und Bad Kreuznach vertreten.
Neben Reifen, sind auch die Michelinsterne, samt dem Michelinguide weltweit ein Begriff. Restaurants mit einem Michelinstern, gelten als kulinarisch sehr interessant und daher ist die Auszeichnung sehr begehrt. In Deutschland sind rund 300 Sterne vergeben.

Phoenix Europe GmbH – Ganz groß in Europa

Rund 7.000 Produkte im Angebot | © panthermedia.net /Arne Trautmann

Rund 7.000 Produkte im Angebot | © panthermedia.net /Arne Trautmann

Der Karlsruher Pharmakonzern ist die europäische Niederlassung der Phoenix Pharmaceuticals. Das Unternehmen ist noch vergleichbar jung und wurde erst 2001 gegründet. Spezialisiert ist das Unternehmen in der Forschung auf Fettleibigkeit, Diabetes, Herz/Kreislauf, Alzheimer, Krebs und Antimikrobielle Peptide. Dank der breiten Forschung, können somit rund 7.000 Produkte global angeboten werden. Im Jahr 2008 wurde im benachbarten Strasbourg die Zweigstelle für die Karlsruher gegründet. Beide Standorte festigten, den Standpunkt erfolgreich als Marktführer.

EDEKA Südwest – Wir lieben Lebensmittel

Die Vorgängergenossenschaft „Großeinkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler Mittelbadens“ wurde bereits 1927 aus dem Zusammenschluss von 26 Kaufleuten gegründet. Erst drei Jahre später folgte der Anschluss an die EDEKA-Gruppe. Heute erstreckt sich das Geschäftsgebiet über fünf Bundesländer und stellt die Versorgung von 1.350 Märkten sicher. Auch der Jahresumsatz von 8,4 Mrd. Euro, sowie 43.500 Mitarbeiter sind absolute Spitze. Ebenfalls die Vielzahl an Produkten pro Markt (zwischen 10.000 und 50.000), zeugen von Größe und hoher Marktdurchdringung.

Bilfinger SE – Engineering and services

Bilfinger SE - Quelle: http://www.bilfinger.com

Bilfinger SE – Quelle: http://www.bilfinger.com

Bis zum Jahr 2012 als Bilfinger Berger bekannt, firmierte der Weltkonzern, aufgrund interner Strukturveränderung, um. Das Mannheimer Unternehmen wurde durch die Fusion mehrere Bauunternehmen gegründet. Man versprach sich dadurch Synergieeffekte und ein breiteres Auftragsspektrum. Dieses Denken ging voll auf. Bilfinger SE erbrachte im Jahr 2015 einen Umsatz von 6,482 Mrd. Euro, bei einer Beschäftigtenzahl von nahezu 39.000. Vom historischen Baugeschäft trennte man sich in den vergangen Jahren und möchte sich zukünftig mehr auf Industriedienstleistungen konzentrieren.

Fazit zu den erfolgreichsten Unternehmen in Baden

Baden lockte schon immer große Unternehmen erfolgreich in die Indutrieregion rund um Rhein und Main. Neben einer Vielzahl an Städten und den damit vorhandenen Arbeitskräften, sind es vor allem zwei weitere Punkte, welche das Interesse erfolgreicher Konzerne weckt: Infrastruktur und Bildung. In Baden ist beides gegeben. Die Infrastruktur wurde bereits früh sehr gut ausgebaut. Die Nähe zu unseren Nachbarn Frankreich und Schweiz, sowie zu den Metropolregionen entlang des Mains und des Neckars machte dies zu einer Selbstverständlichkeit. Auch in Sachen Bildung kann Baden punkten. Viele große Hochschulen in Freiburg, Mannheim, Karlsruhe und Heidelberg bringen Jahr für Jahr Top-Absolventen hervor und versorgen die Weltkonzerne nachhaltig mit gut ausgebildeten Fachkräften.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*