Strübli, Bibbeliskäs und Flädlesuppe – Typisch regionale Küche in Baden

Typisch badische Küche | © panthermedia.net /karandaev Typisch badische Küche | © panthermedia.net /karandaev

Baden-Württemberg wird nicht umsonst als Genießerland bezeichnet, denn die Küche rund um Baden ist stark gekennzeichnet von den französischen Nachbarn. Gekennzeichnet ist die badische Küche jedoch auch durch Kombinationen und durch Abwandlungen der Schwäbischen Küche, der Schweizer Küche und der Elsässer Küche. Baden besitzt, wie kaum ein anderes Bundesland, aufgrund seiner vielfältigen Natur und des fruchtbaren Klimas eine große Auswahl an regionalen Produkten. Von dieser besonderen Vielfalt profitiert natürlich vor allem die regionale Küche in Baden und Umgebung. Die badische Küche bietet so ein breites Spektrum der unterschiedlichsten kulinarischen Genüsse an.

Klassiker der badischen Küche

Grumbeersupp

Grumbeer Suppe Rezept | © panthermedia.net /Dzinnik Darius

Grumbeer Suppe Rezept | © panthermedia.net /Dzinnik Darius

Ein besonderes Rezept aus der badischen Küche ist die Badische Grumbeersupp. Traditionell gegessen wird sie zur Erntezeit der Zwetschgen als regionale Spezialität. Zu dieser Zeit als Grumbeersupp mit Zwetschgenkuchen. Gern gegessen wird sie jedoch auch mit Dampfnudeln. Dieses Rezept benötigt für 3 – 4 Personen:

  • 3 – 5 große Kartoffeln in Scheiben
  • 1,5 Liter Fleischbrühe
  • 3 gelbe Rüben in Scheiben
  • 1 Lauchstange in Scheiben (weißer Teil)
  • 1/2 Sellerieknolle
  • Petersilie
  • 50 ml Sahne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1TL Mehl

Das Gemüse und die Kartoffeln werden etwa 25 Minuten in der Fleischbrühe weich gekocht. Anschließend wird alles durch ein Sieb passiert. Zum Abschmecken kann etwa 50 ml Sahne hinzugegeben werden sowie eine kleine gehackte Zwiebel, welche in der Pfanne mit einem Teelöffel Mehl angeschwitzt wurde.

Bibbeliskäs

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3FVTlFrNllZcUE4IiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQyMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Bibbeliskäs ist ein Rezept perfekt zu Brot oder auch zu Kartoffeln und als Dip. Hierfür benötigt man für etwa 10 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 2 Bund Schnittlauch
  • 750 g Sahnequark
  • 5 EL Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen werden geschält und sehr fein gehackt. Den Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden. Der Sahnequark wird mit der Sahne, den Zwiebeln, dem Knoblauch und dem Schnittlauch verrührt. Mit Salz und Pfeffer kann er nunmehr abgeschmeckt werden. Anschließend wird er in einer Schale angerichtet.

Strübli

Strübli selber backen | © panthermedia.net /lvenks

Strübli selber backen | © panthermedia.net /lvenks

Strübli sind ein süßes Backwerk, welches man häufig auch unter den Bezeichnungen Strauben oder Striebele findet. Es handelt sich um ein einfaches Rezept, welches den Pfannkuchen nicht unähnlich ist. Für das Rezept werden für 4 Personen benötigt:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Milch
  • 2 Eier
  • Salz
  • 60 g geschmolzene Butter
  • 500 ml Öl zum Frittieren

Aus dem Mehl, der Milch, den Eiern, der Butter und dem Salz wird ein Teig angerührt. Nach dem Anrühren sollte dieser etwa eine halbe Stunde ruhen. Das Öl wird in einem Topf erhitzt. Es ist heiß genug, wenn ein Tropfen Wasser darin aufzischt. Ist dies der Fall, so kann mit dem Ausbacken begonnen werden. Durch einen Trichter lässt man hierfür den Teil in das heiße Öl fließen. Hierbei ist zuerst der äußere Ring zu bilden. Der Teig wird dann schneckenförmig zur Mitte hin weiter geführt. Zu beachten ist hierbei, das der Teig möglichst gleichmäßig gegossen wird und der Teigfaden nicht abreißt.

Damit das Strübli von beiden Seiten goldbraun wird, sollte es im Topf einmal gewendet werden. Sobald das Strübli ausgebacken ist, nimmt man es aus dem heißen Öl heraus und lässt es auf Küchenkrepp abtropfen. In einem warmen, offenen Ofen kann das Strübli warm gehalten werden.

Flädlesuppe

Flädlesuppe Rezept | © panthermedia.net /Ildi Papp

Flädlesuppe Rezept | © panthermedia.net /Ildi Papp

Die Flädlesuppe gehört ebenfalls zu den typisch regionalen badischen Gerichten. Für ein Rezept für 8 Personen benötigt man:

  • 250 g Mehl
  • 375 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • Fett
  • 1 l Fleischbrühe
  • 1 Paket Spinat oder 4 EL gehackte Petersilie

Aus dem Mehl, der Milch, Eiern und Salz einen geschmeidigen Teig rühren. Diesen mit dem aufgetauten Spinat verrühren und kleine dünne Pfannkuchen daraus backen. Nach dem Backen in Streifen schneiden und auf Teller verteilen. Die Pfannkuchenstreifen werden nunmehr mit der heißen Fleischbrühe übergossen. Kurz ziehen lassen. Je nach Geschmack kann die Suppe mit gehackter Petersilie bestreut werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück